• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Sommerschnitt Apfelbäume

Da im letzten Jahr manche Bäume keine Früchte getragen haben, ist der Fruchtansatz dieses Jahr durch gute Bedingungen oft zu hoch. Das kann im späteren Sommer dazu führen, dass die Äste unter der Fruchtlast brechen. Auch sind diese Früchte der überhangenen Bäume klein und reifen weniger gut aus, besonders wenn im Herbst das Wasser fehlen sollte.

Daher bringt es für die Baumstatik von jungen und alten Bäumen Vorteile, wenn Sie ausladende Äste, die viele Früchte tragen, einkürzen und damit den Baum entlasten. Auch kann, wenn möglich, von Hand oder durch leichtes Schütteln der Fruchtbehang ausgedünnt werden, was zu größeren und besser ausgereiftem Obst führt.

Ansonsten hat der Sommerschnitt noch weitere Vorteile, indem er bei starkwüchsigen Bäumen die Bildung von Wasserschossen im nächsten Jahr vermindert und sie ein wenig im Wachstum bremst. Ein teilweises Ausschneiden von dichten, neuen Trieben bringt Licht und Luft in den Baum und an die Früchte, was weniger Pilzkrankheiten gibt . Die Wunden am Baum heilen im Sommer auch besser, da der Baum“ im Saft“ ist.

Bäume, die wegen hohem Fruchtbehang wenig Holzwachstum zeigen, werden besser erst im Winter geschnitten. Das fördert im nächsten Jahr einen guten Neuaustrieb.

Viel Erfolg dabei und gute Gesundheit wünscht Ihnen Hilde Grabenstein vom OGV Kleiningersheim!

 

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.